Therapie-Angebote

Heilpädagogische Förderstunden

Jedem Förderkind stehen zwei heilpädagogische Förderstunden zu, die von der Dipl.-Sozialpädagogin und Kinderhausleiterin Maria Meier durchgeführt werden. Die Inhalte bestimmen sich aus dem individuellen Förderplan des Kindes und werden in enger Abstimmung mit der jeweilige Gruppe gwewählt. Die Förderung erfolgt ganzheitlich in allen Bereichen. Ein eigener Raum steht für die therapeutische Arbeit zur Verfügung.

Psychomotorik

Ausgebildete Erzieherinnen bieten Kurse in Psychomotorik für alle Kinderhaus-Kinder an. Der Therapieraum sowie die Turnhalle bieten hierfür die idealen Bedingungen. Ziel der Psychomotorik ist die Erfahrung des eigenen Körpers. Spiel- und Bewegungsangebote werden dabei selbst gewählt. Dabei stehen weniger vorgegeben Handlungsabläufe im Mittelpunkt, sondern die individuelle Wahrnehmung und das Erleben der Bewegegung sowie des eigenen Körpers.

Ergotherapie

Zweimal wöchentlich besuchen uns zwei Ergotherapeuten. Kinder, die Ergotherapie verordnet bekommen, können die Therapiestunde im Kinderhaus wahrnehmen. Sie lernen ihren Körper besser zu koordinieren und zu spüren. Dabei werden alle Sinne angesprochen und die motorische Entwicklung der Kinder gefördert.

Krankengymnastik

Wöchentlich kommt eine Physiotherapeutin ins Haus und deckt den Bereich der krankengymnastischen Übungen ab. Sie wendet dabei krankengymnastische Übungen aus unterschiedlichen Bereichen an.

Heilpädagogisches Reiten

Einmal wöchentlich bieten wir für einen Teil der Förderkinder heilpädagogisches Reiten an. Die Stunden finden bei Frau Dier in Bieswang auf dem Rosenhof statt. Frau Dier ist Dipl. Reitpädagogin SG-TR. Die Kinder können in ihrem eigenen Tempo Kontakt zum Pferd aufbauen und nach einigen Stunden mit dem Reiten beginnen. Die Pferdepflege und das Füttern des Tieres sind wichtige Bestandteile der Therapie.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×